Zurück zum Inhalt
Feb 6 15

CANON will es wissen

von isarfoto

Kommentar von Klaus Bothe

Nun sind sie endlich bestätigt, die NEUHEITEN von CANON, die anlässlich der CP+ Messe in Yokohama gezeigt werden.

CANON EOS 5 Ds / 5 DsR:
Im Reich der unendlichen technischen Möglichkeiten das Machbare auf den Punkt zu bringen, das war bisher immer schon die Stärke von CANON. Sicher nie die ersten, die neue Trends bestimmen, spannt CANON seine Systemkunden doch gerne mal auf eine längere Folter, bis dann endlich die finalen Produkte gezeigt werden. Das war schon immer so, das wird sich wohl auch nicht mehr ändern.

mehr …

Feb 3 15

Firmware v1.3.3 für EOS 5D Mark III

von AH

Canon hat eine neue Firmware in Version 1.3.3 für die EOS 5D Mark III online gestellt, die kleinere Fehler beheben will:

Foto der EOS 5D Mk III von Canon Die Firmware in Version 1.3.3 für die EOS 5D Mark III beinhaltet laut Canon folgende Korrekturen und Verbesserungen:

 

  • Verbessert: AF-Steuerbarkeit bei der Aufnahme im Live-View-Modus mit einem Weitwinkelobjektiv (feste Brennweite oder Zoom).
  • Korrigiert: Einige falsche Angaben auf den englischen und russischen Menübildschirmen.
Feb 3 15

Firmware v2.0.7 für Canon EOS-1D X

von AH

Canon hat eine neue Firmwareversion 2.0.7 für die EOS-1D X online gestellt, die diverse Fehlerkorrekturen und Verbesserungen mit sich bringt:

Das Firmware-Update in Version 2.0.7 für die EOS-1D X beinhaltet laut Canon folgende Verbesserungen:

mehr …

Feb 3 15

Preissenkung Canon EOS 1D C

von AH

Wie Canon heute bekannt gegeben hat ist die Canon EOS 1D C vom 11.900 Euro UVP auf 8.330 Euro UVP gesenkt worden.

Die Canon EOS-1D C ist eine bahnbrechende DSLR für die Filmwelt, die eine digitale Kinoauflösung von 4K bietet und dabei die außergewöhnlichen Fotografiemerkmale des Schwestermodells EOS-1D X beibehält. Die 4K-Filmtechnologie der EOS-1D C verwendet Motion-JPEG, 24p (23,976 B/s) und YCbCr 4:2:2 8-Bit-Farbsampling.

Natürlich kann diese Kamera auch mit dem neuen Atomos Shogun erweitert werden. Externer 4K Recorder mit spektakulären 7-Zoll-IPS 1920×1200 325 ppi Touchscreen Display, 12G-SDI für nahtlose Übertragung von 4K-Daten ohne Drop-outs, Aufzeichnung von bis zu 120 Bildern pro Sekunde für perfekte Slow-Motion-Aufnahmen, standardmäßige oder benutzerdefinierte 3D LUT´s, kalibriert zu SMPTE Rec 709, mit Adapter kompatibel zu C-Fast Card´s, Aufzeichnung in Apple ProRes (HQ, 422, LT), Aufnahme in Avid DNxHD Codec 4:2:2: 220x/185x/175x (10 Bit), 220/185/175 (8 Bit), 145/120/115 (8 Bit)

 

Jan 20 15

Die aktuelle Situation im Fotofachhandel

von isarfoto

- dankenswerterweise hat uns Dr. Christoph Jehle sein Interview mit Klaus Bothe zum Nachdruck zur Verfügung gestellt. Das Interview ist auf photoscala.de erschienen.

Wir hatten um den Jahreswechsel die Gelegenheit zu einem ausführlichen Interview mit Klaus Bothe. Klaus Bothe ist GF der Isarfoto Bothe GmbH, Verwaltungsratsvorsitzender der Fotoco/Europafoto und GF der PCP Fachhandels-GmbH

Christoph Jehle:

Wir stehen kurz nach dem Ende eines photokina-Jahres. Welche Impulse hat die traditionsreich Weltmesse der Fotografie im vergangenen Jahr für die Fotowelt gebracht?

Klaus Bothe:

Die photokina ist schon seit Jahren keine „Neuheiten“-Messe, sondern ein buntes Kaleidoskop unterschiedlicher Funktionalitäten, wobei die Kommunikation der Marktteilnehmer an oberster Stelle steht. Aber auch Trendscouts sind dieses Jahr ebenso wieder auf ihre Kosten gekommen wie die Aussteller, die sich über gut gefüllte Auftragsbücher freuen konnten.

CJ:

In früheren Jahren haben Zeitschriften wie der Stern zur photokina ganze Strecken über neue Produkte der Fotoindustrie gebracht. In diesem Jahr war die Präsenz des zumeist nur in den Fachmedien. Woran lags?

Klaus Bothe:

International war der mediale Nachhall der photokina dieses Jahr viel besser als das nationale Echo. Vielleicht lag es mit daran, dass es keine „sexy“ Neuheiten bei den Marktführern gab. Und man musste schon sehr genau hinsehen, um die Perlen zu entdecken. mehr …

Jan 12 15

FujiFilm X Snow Event

von AH

Am Freitag ging es bei Eisregen mit der Bergbahn auf den Rofan. Eine wundervolle Hütte und ein sehr herzlicher Gastwirt empfinden uns. Nachdem alle Zimmer bezogen waren, durfte sich jeder Teilnehmer eine Kamera der Fujifilm X Serie und diverse Objektive ausleihen. Zusätzlich gab es für alle mehr als genügend Testware von Zeiss und Novoflex. Außerdem wurden an jeden Teilnehmer Lawinensuchgeräte und ein Paar Schneeschuhe ausgegeben. Auf diese Weise bestens gerüstet hieß es dann am frühen Nachmittag: Auf in den Schnee! Alle Teilnehmer waren schnell miteinander bekannt gemacht und hatten viel Spaß. Am Abend schließlich berichtete Referent Bernd Ritschel sehr unterhaltsam über seine Erfahrungen und Erlebnisse in der Bergwelt.

Der Samstag startete stürmisch. Ursprünglich wollten wir um 7 Uhr den Sonnenaufgang fotografieren, es blieb aber dunkel und der Orkan wehte uns fast weg. Das tat der Stimmung allerdings keinen Abbruch und als um 9 Uhr der Himmel aufriss, zeigte er sich ebenso strahlend wie unsere Laune. Eingeteilt in zwei Gruppen sind einige Teilnehmer zusammen mit Bernd Ritschel auf den Berg gegangen, während andere im Tal mit Michael Frede Makro-Fotografie übten. Es war ein toller Tag und so sind viele schöne Bilder entstanden, auch wenn uns gelegentliche Windböen beinahe die Füße weggerissen haben. Die Schneeschuhe aber boten sehr guten Halt. Nach gut sieben Stunden an der frischen Luft und vielen tollen Motiven kamen alle glücklich wieder in die Erfurter Hütte zurück und der Tag klang bei einem schönen Abendessen gemütlich aus.

Am nächsten Morgen erwartete uns Schneetreiben. Da passte der Vortrag von Michael Frede zu seinem Leben im kühlen Lappland! Schnee einmal anders. Wundervolle Bilder und eindrucksvolle Landschaften. Und dann hieß es leider schon Sachen packen und heimwärts reisen! Wie immer war die Zeit viel zu kurz.

Wir bedanken uns bei allen, die das Wochenende so erfolgreich gestaltet haben: den Firmen Ortovox und Trapp Schneeschuhe, die uns kostenlos Lawinensuchgeräte und Schneeschuhe zur Verfügung gestellt haben, der Erfurter Hütte, die uns so freundlich bewirtet hat, FujiFilm, ZEISS und Novoflex für Material und technischen Know-how, Bernd Ritschel und Michael Frede für ihren unermüdlichen Einsatz und allen Teilnehmern – Ihr wart klasse! Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Event mit euch!

 

 

 

Dez 23 14

von isarfoto


Dez 15 14

Unterwegs mit der Lytro Illum

von JR

Ausgezeichnetes Foto-Wetter am dritten Adventswochenende hier in Icking und damit die Gelegenheit, mit der neue Lytro Illum ein paar “Living Pictures” zu machen:

Gehen Sie mit der Maus ins Bild und spielen Sie ein wenig mit diesen “lebendigen” Bildern aus unserer direkten Umgebung oder klicken Sie links auf “isarfoto” um die Bilder in voller Größe zu betrachten.

Übrigens, für eigene Testzwecke steht die Illum hier bei uns im Laden für Sie bereit. Bringen Sie einfach Ihre SD-Speicherkarte mit.

Dez 11 14

Lensinghouse Pro: High-End Einschubfilter aus Glas

von RF

Konsequent und ganz im Sinne optimaler Bildergebnisse ohne Nachbearbeitung erweitert Isarfoto das Sortiment seiner Qualitätsmarke Lensinghouse. Wenn Sie zu starke Kontraste angleichen, fließendes Wasser und heranbrandende Wellen weichzeichnen oder reflektierende Oberflächen entspiegeln wollen, sind Sie mit den rechteckigen Lensinghouse Filterscheiben aus hochwertigem optischem, mehrfach vergütetem Glas bestens beraten.

Die Glasfilter-Serie Lensinghouse Pro umfasst Neutral- und Verlauffilter verschiedener Dichten sowie zirkulare Polarisationsfilter in 100mm und 150mm Breite. Außerdem sind Filter der Dichte 0,6 und 0,9 mit weichem oder hartem Verlauf sowie Grauverlauffilter 0,9 Reverse in den Formaten 100x150mm und 150x170mm erhältlich.

Passend für alle Filter des 100mm Systems gibt es den aus Aluminium gefertigten Lensinghouse Filterhalter II. Der Filterhalter wird mit Einschüben für zwei Filter geliefert. Ein dritter Einschub kann bei Bedarf zusätzlich am Filterhalter montiert werden. In diesen Einschüben können die Filter präzise positioniert und durch eine spezielle Federklemmung sicher befestigt werden.

Mittels Adapterringen lässt sich der Filterhalter an den Durchmesser des jeweils verwendeten Objektivs anpassen. Verfügbar sind Adapterringe mit Gewindedurchmessern von 58 bis 82 mm.

Zu dem Lensinghouse Filtersystem für den professionellen Einsatz geht es hier

Dez 11 14

Leica tauscht Sensoren der M9, M9-P, M Monochrom oder M-E

von JR

Leica M-E

Wegen Korrosion des Sensordeckglases können bei geschlossener Blende (ab 5,6) Bildstörungen auftreten. Für betroffene Produkte bietet die Leica Camera einen kostenlosen Austausch des CCD-Sensors auf Kulanzbasis an. Dieses Kulanzangebot gilt unabhängig vom Alter der Kamera und erstreckt sich auch auf bereits ausgetauschte Sensoren. Kunden, die bereits einen kostenpflichtigen Sensortausch aufgrund dieser Thematik in Anspruch genommen haben, erhalten den Betrag rückerstattet. Weitere Informationen auf der Website des Herstellers hier.